Camping: Urlaub mit dem Wohnmobil

Die Niederlande sind gar schöne Lande, auch wenn dort alles etwas flach ist. Vermutlich zieht es gerade deshalb so viele Menschen von dort regelmäßig in die Berge. Für den Niederländer müssen es dann auch nicht gleich die Alpen sein, man kann ja auch in Zentraldeutschland die Gipfel erklimmen, sei es in der Rhön oder im gar im Fichtelgebirge.

Zur Geschichte des Campings

Früher waren die Holländer berühmt-berüchtigt für ihren schlechten Fahrstil in etwas unwegsamerem Gelände und gerade in den Bergen und natürlich auch für ihre Campingkultur. Das Campen an und für sich ist ja eine ganz fabulöse Sache. Seine Ursprünge finden sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Nach dem ersten Weltkrieg in den „Goldenen Zwanzigern“ boomte Deutschlands Ökonomie wieder richtig und es wurde der gesetzliche Urlaub eingeführt. Erstmal konnte sich der einfache Arbeiter einen Urlaub leisten. Was lag da für diesen näher, als ihn kostengünstig in der Natur zu verbringen?

Doch dann kam Hitler an die Macht und mit ihm eine Zeit, in der man nur noch mit Uniform campierte, bevorzugt in Polen und später in Russland. Nach Kriegsende quälten die Menschen andere Fragen mehr als sich für die passende Urlaubsvariante zu entscheiden. So florierte das Camping erst wieder mit dem deutschen Wirtschaftswunder, durch das die Leute endlich wieder das nötige Extra an Geld verdienten, um sich einen Urlaub überhaupt leisten zu können. In dieser Zeit entstanden auch erste Wohnmobileigenbauten und der bereits in den 30ern entwickelte Wohnwagen feierte seinen Durchbruch. In den folgenden Jahren wurden immer mehr technische Innovationen entwickelt, um den Urlaub mit dem Wohnmobil bequemer zu gestalten.

Camping in Holland

Urlaub in Holland mit dem Wohnmobil. Foto von Marco Verch unter der CC BY-2.0 Lizenz

Trend zum Dauercamping

War das Campen zu Beginn noch eine Möglichkeit, ein Gefühl von Freiheit in mitten von Natur zu erleben, wurde es mit der Zeit zwar immer komfortabler, dadurch aber auch ein wenig spießiger. So entstand eine neue Gattung des Campings, bei der man an einem fixen Ort sein Mobil Home abstellte und es anschließend nicht mehr bewegte. Was in Amerika aus Armut entstand, verkehrte sich in Europa zu einem selbsterwählten Ideal des Lebens auf dem Campingpatz: Der Trailerpark, zu deutsch die Dauercamperplätze.

Camping: Urlaub mit dem Wohnmobil: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

, , , , ,



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: